Saisonvorschau 13. Straub Sport-Cup 2016/17

Liebe Straub Sport-Cup-Spielführer, liebe Schiedsrichter, liebe Spielerinnen und Spieler sowie Cup-Fans

Die bereits 13. Meisterschaft des Straub Sport-Cups – der Unihockeymeisterschaft des Turnverbandes Bern Oberaargau-Emmental – startet in diesen Tagen. Vom 17. Oktober bis am 14. Februar läuft die Qualifikation. 59 Teams in den Ligen Herren (drei Stärkeklassen), Mixed, Damen und Jugendriegen (zwei Altersklassen) nehmen daran teil. An vielen Spielabenden (Aktive) und -nachmittagen (Jugendriegen) wird um eine möglichst gute Ausgangslage für die Finalrunde am Samstag und Sonntag, 18./19. März 2017 in der Turnhalle Preisegg in Hasle BE gespielt (Organisator ist erneut der TV Rüegsauschachen. Die Unihockeymeisterschaft der Turnvereine geniesst nach wie vor grosse Beliebtheit. Es wird spannend zu sehen sein, wie sich die Teams verändert haben. Welche Spieler fallen verletzt aus oder sind zurückgetreten? Welche neuen Spieler wurden verpflichtet? Die Spannung ist da. Nach wie vor gilt, dass beim Straub Sport-Cup keine lizenzierten Spieler teilnehmen können (Ausnahme: in der Mixedkategorie ist eine Spielerin mit Lizenz pro Team erlaubt). Gut zu wissen ist, dass alle Spielenden auf der Homepage Karten mit den Spielorten finden. Weiter sind im Download-Bereich die Schlussranglisten der vergangenen Saisons zu finden. Im Download-Bereich findet ihr unter «Spielpläne 2016/17» auch die Ligaeinteilung sowie die Spielrundenübersicht. Unter «Kontakt» ist neu klar ersichtlich, wo ihr euch bei Fragen melden müsst. Zieht euch den tollen Saisonvorschau-Trailer rein und teilt diesen mit euren Freunden. Vielen Dank an dieser Stelle dem Homepage-Teammitglied Christian Niederhäuser für das Erstellen. Grandiose Arbeit!

 

Herren 1. Stärkeklasse

In der Saison 2016/17 treten 29 Herrenteams in drei Stärkeklassen an. Im Kampf um den Meistertitel tritt Wygorazzi I als Titelverteidiger an. Der Jungschar-Unihockeyorganisation ist es 2015/16 gelungen, den zuvor dreifachen Meister TV Rüegsauschachen (3. Rang) zu entthronen. Ebenfalls als Mitfavorit tritt der TV Ursenbach Flyers I (in den letzten fünf Saisons immer Vizemeister) an. Neu im Oberhaus, also der höchsten Spielklasse, treten die Aufsteiger Büfflä Zollbrück und TV Madiswil «Green Reapers» an. 

 

Herren 2. Stärkeklasse

In der 2. Stärkeklasse können nach der Quali zwei Teams an den Aufstiegsspielen teilnehmen. Ein Kandidat für den Meistertitel der 2. Stärkeklasse und dem damit verbundenen Mitmachen an den Aufstiegsspielen ist der TV Wichtrach «Aarebomber». Von der 1. Stärkeklasse sind der TV Messen I «Mabutis» und der TV Herzogenbuchsee «Tornados» abgestiegen. Ob sie in der zweithöchsten Liga ganz vorne mitmischen können? Als Aufsteiger aus der 3. Stärkeklasse versuchen der TV Bettlach «Vipers» und der TV Niederbipp «Canucks» ihr Glück eine Spielklasse höher.

 

Herren 3. Stärkeklasse

In der 3. Stärkeklasse gibt es auch Veränderungen. Dies ist vor allem so, weil in der untersten Liga stets die neuen Teams starten. In der Saison 2016/17 ist die routinierte Truppe von Unihockey Lohn erstmals mit dabei. Ebenfalls neu dabei sind die beiden Absteiger aus der 2. Stärkeklasse, TV Melchnau II und SV Affoltern «Highland Warriors». Absoluter Kronfavorit auf den Titel und den Aufstieg in die 2. Stärkeklasse ist aber das zweite Team von Wygorazzi. Völlig überraschend verpasste diese Equipe an der letzten Finalrunde in den entscheidenden Spielen den Aufstieg in die 2. Stärkeklasse.

 

Damen

Die Damenliga pausierte ein Jahr lang. Nun ist sie wieder da – wenn vorerst nur in einer «Light-Version». Der ESV Eschenbach aus dem Kanton Luzern und der TV Messen werden in der Qualifikation je zwei Heimspiele à 60 Minuten gegeneinander austragen. Diese zählen dann als Meisterschaft. An der Finalrunde spielen die beiden Teams den Damen-Cupfinal à 60 Minuten.

 

Mixed

Die beliebte Mixedkategorie erfährt einige Änderungen. Der TV Attiswil nimmt dieses Jahr wegen schmalem Kader nur am Cupwettbewerb teil. Ebenfalls spielt der TV Gondiswil nicht mehr mit. Dafür tritt der TV Bärau erstmals im Straub Sport-Cup an. Als Titelverteidiger tritt der TV Rüegsauschachen an. Er setzte sich 2015/16 vor den Mixed-Meister von 2014/15, dem Unihockeyteam der Jungschar Wygorazzi.

 

Jugendriegen

Die beiden Nachwuchskategorien sind nach Jahrgängen unterteilt. Bei den grossen Jugikindern (es spielen auch etliche Mädchen mit) mit den Jahrgängen 2001 bis 2003 tritt die Mannschaft mit dem mit Abstand längsten Reiseweg als Titelverteidiger an. Der HC Rieden Saint Galls setzte sich in der Vorsaison vor den TV Niederbipp «Canucks» I. Neun Jugiteams sind dabei. Bei den kleinen Jugelern (Jahrgänge 2004 und jünger) machen sieben Teams mit. Wygorazzi II ist der amtierende Meister, dies vor Messen II und Explosive II. Die Jugirunden finden an drei Samstagnachmittagen statt.

 

Zusatzwettbewerb Cup

Zusätzlich zur Meisterschaft gibt es auch wieder den beliebten Cup-Wettbewerb. Erstmals wird auch ein Siegerpokal bei den Damen vergeben. Im Cup der Herren siegte im Final 2015/16 in einem hart umkämpften Spiel der TV Rüegsauschachen mit 15:12 gegen das UHT Jungschar Wygorazzi. Im Mixedtableau zogen das UHT Jungschar Wygorazzi und der TV Attiswil in den Final ein. Der Favorit Wygorazzi setzte sich klar mit 12:3 durch. Der TV Hubersdorf (Mixed und Herren) sowie der TV Attiswil (Mixed) werden 2016/17 nur im Cup teilnehmen. 

 

Vorbereitung

In zahlreichen Trainings haben sich die Teams für die Meisterschaft in Form gebracht. Dies war natürlich auch an Turnieren möglich. Die letzte Möglichkeit dazu bot das extra so ausgeschriebene Turnier in Roggwil. Am 34. Meisterschafts-Vorbereitungsturnier in der Turnhalle Hofstätten traten am Sonntag sechs Teams des Straub Sport-Cups zum Wettmessen an. Am Ende standen zwei Teams der 1. Stärkeklasse im Final. Der TV Ursenbach «Flyers» setzte schliesslich gegen den TV Melchnau durch und holte sich damit den Turniersieg. 

Nun beginnt die Meisterschaft. Sie soll intensive aber jederzeit faire Teamsportmomente bieten. Das OK des Straub Sport-Cups wünscht allen Mitmachenden, den Schiedsrichtern, den Funktionären und den Zuschauern gutes Gelingen und beste Unterhaltung beim geliebten Sport mit dem verlöcherten Ball.

 

Stefan Leuenberger, OK Straub Sport-Cup

 

Am Meisterschafts-Vorbereitungsturnier in Roggwil holte der TV Ursenbach «Flyers» (stehend) den Turniersieg vor dem TV Melchnau (sitzend).