22. Mai - Unihockey etabliert sich- und der TV Ursenbach I holt verdient den Titel

Verbandsspieltag in Aarwangen, 6. Mai 2012


Die Turnvereine treffen sich jedes Jahr zum Spieltag in den Disziplinen Korbball, Volleyball und Unihockey. 42 Teams hatten trotz einem Wolkenbruch viel Spass und kämpften mit grossem Einsatz um die Verbandsmeistertitel. Im Unihockey holte sich der TV Ursenbach I den Titel.

Selbst ein Gewitter um die Mittagszeit konnte den diesjährigen Spieltag der Turnvereine im Turnverband Bern Oberaargau-Emmental TBOE in Aarwangen nicht trüben. «Wir sind froh, den Spieltag nicht abgesagt zu haben. Und der kurze Niederschlag konnte die gute Moral der Mitmachenden nicht brechen», meinte der Lotzwiler Kurt Sägesser, Spielchef im TBOE. Die Turnerinnen und Turner wissen scheinbar schon von vergangenen Turnevents im Wonnemonat, dass Mai-Regen bekanntlich schön macht… Unter freiem Himmel fanden die Spieldisziplinen Volleyball und Korbball statt. Mit bloss acht Männerteams war die Beteiligung im Korbball enttäuschend. Im Volleyball waren es 20 Teams in zwei Kategorien.

Zum dritten Mal gehörte auch die im Trend liegende Spieldisziplin Unihockey zum Spieltagprogramm. Und mit 14 Teams verzeichneten die Verantwortlichen eine hohe Beteiligung, obwohl die Meisterschaft bereits vor vielen Wochen beendet wurde. Damit zeigte sich, dass sich der Straub-Sport Cup nun auch im Verband immer stärker integriert. Auf die nächste Meisterschaft hin sind weitere, gravierende Schritte geplant. Das Turnier in der Turnhalle in Aarwangen war ausgezeichnet organisiert. Verbandsmitarbeiter und Straub-Sport Cup-OK-Mitglied Adrian Neuenschwander stellte mit gütiger Mithilfe der Aarwangener Verantwortlichen eine tolle Infrastruktur zur Verfügung. Pro Spielfeld waren sogar zwei Helferinnen eingeteilt. Und ein Speaker-Duo führte durch das Turnier. Sehr gut gemacht. Für das Unihockey-OK extrem wichtig war die Tatsache, dass mit dem TV Oberburg und dem TV Eriswil zwei Equipen am Spieltag dabei waren, welche auf die Saison 2011/12 erst zum Straub-Sport Cup stiessen. Und sogar eine Unihockey-Premiere am Spieltag gab der STV Roggwil. Die Spielart der Roggwiler zeigte eindrücklich auf, dass diese Formation beim Einstieg in der 3. Stärkeklasse auf die Saison 2012/13 ganz sicher alles andere als Kanonenfutter darstellen wird. Roggwil schaffte in den Gruppenspielen gegen den TV Attiswil einen Sieg und gegen den TV Niederbipp ein Remis. Ausserdem hielt Roggwil mit Spieltagmitfavorit TV Huttwil «on fire» über die gesamte Spieldauer mit und unterlag nur wegen des fehlenden Glücks 1:2.

Der Gastgeber Aarwangen stellte ebenfalls eine Equipe. Der TV Aarwangen wusste in den Gruppenspielen ebenfalls zu gefallen. 5:1 über Huttwil II und 6:0 über Bleienbach waren schöne Ausbeuten. Gleich mit 5:0 besiegte Aarwangen im Achtelfinal mit Wynigen ein Team der 1. Stärkeklasse. Im Viertelfinal bedeutete dann der starke Newcomer Eriswil Endstation (2:4). Es bleibt stark zu hoffen, dass sich Aarwangen in der kommenden Saison nicht nur im Cupwettbewerb (so wie in der Saison 2011/12) sondern auch in der Meisterschaft anmeldet. Power und Punch ist genügend vorhanden.  

Im Spiel um den Verbandsmeistertitel waren dort erwartete Teams anzutreffen. Im Finalspiel musste sich das erst seit einer Saison das Unihockey auf Meisterschaftsebene ausübende Eriswil den Filigrantechnikern vom TV Ursenbach I mit 4:6 geschlagen geben. Dies, nachdem die famosen Eriswiler während der Gruppenphase dieses Team noch 5:0 bezwungen hatten. Um Bronze setzte sich der TV Huttwil «on fire» gegen die zweite Formation der TV Ursenbach Flyers mit 3:1 durch. Der TV Ursenbach brachte damit zwei Equipen in die Top-4 des Unihockeyturniers. Und mit Ursenbach (2011: 3. Rang) und Huttwil «on fire» (2011: 2. Rang) schafften es zwei Teams, auch dieses Jahr wieder einen Podestplatz zu belegen. Nicht am Start war der Titelverteidiger, das «Straub-Sport Cup Allstar-Team», welches sich heuer nicht formierte. Nicht am Spieltag teil nahmen einige Favoriten (SV Dürrenroth, TV Herzogenbuchsee, TV Rüegsauschachen).  

Alle Details zum Spieltag können der Rangliste entnommen werden. Auch 2013 soll Unihockey zum Programm des Verbandsspieltages in Lotzwil gehören.
Der nächste Unihockey-Treffpunkt ist das Verbandsturnfest in Oberburg. Auch dort ist Unihockey vertreten. Details dazu demnächst. Ebenfalls wird bald die Ausschreibung für die kommende Saison erfolgen. Alle Captains sollen die Planung bereits an die Hand nehmen. Aufruf: Wir brauchen unbedingt mehr Mixed- und Damenteams. Alle Verantwortlichen sollen einmal in ihren Riegen checken, ob sich da nicht etwas machen lässt. Das OK wird bemüht sein, viele neue Gesichter, sprich Teams, am Cup begrüssen zu können. Detailinfos wie immer an der Teamcaptainsitzung im August.

Und hier noch ein Fazit zum Spieltag von oberster Instanz: «Damit der Spieltag, ein Fixum im Jahreskalender der Turnerinnen und Turner, stattfinden kann, benötigt es Vereine, welche die Organisationsarbeit auf sich nehmen. Ausgezeichnet in Erscheinung getreten ist in dieser Rolle am diesjährigen Spieltag der TV Aarwangen», lobte Kurt Sägesser. «Aber auch die Mitglieder der Fachgruppe Spiele hängten sich voll rein.» Und dazu gehört auch unser Unihockey-«Ädu». Well done! Aber auch ein Dankeschön an den TV Aarwangen für die Anerkennung gegenüber dem Unihockeysport.

Stefan Leuenberger, OK Straub-Sport Cup

Rang 1 2. Rang 3. Rang