16. Unihockey­meisterschaft Straub Sport-Cup 2019/20

Die 16. Saison der Turnvereins-Unihockeymeisterschaft im TBOE (mit Gastvereinen) steht bevor. Im Straub Sport-Cup 2019/20 werden exakt gleich viele Teams wie eine Saison zuvor antreten, nämlich 54 Stück. Natürlich kam es in allen Ligen – wie üblich – zu Verschiebungen. Die Finalrunde findet am 28./29. März 2020 in der Sporthalle Mittelholz in Herzogenbuchsee statt.

Die Turnvereins-Unihockeymeisterschaft wird auch 2019/20 in drei Herren-, einer Damen-, einer Mixed- sowie zwei Nachwuchskategorien gespielt. Hinzu kommen die Zusatzwettbewerbe «Cup Herren» und «Cup Mixed». Veränderungen gab es im OK. Verabschiedet wurde Homepage-Betreuer Benjamin Loosli, der fünf Saisons lang für den Straub Sport-Cup Einsatzfleiss zeigte. An der Teamleiter-Sitzung im September wurde er für seine verdienstvolle Arbeit geehrt. Zu seinem Nachfolger wurde Christian Niederhäuser aus Rohrbach gewählt. Er steht dem dreiköpfigen Homepage-Team mit Joel Geiser und neu dem Madiswiler Simon Indermauer (TV Ursenbach) vor. Diese Equipe sorgte unter IT-Fachmann Geiser (er wurde für seinen Sondereffort an der Spielleiter- Sitzung ebenfalls geehrt) auch dafür, dass das Layout der Homepage angepasst wurde. Dieses Trio wird auch in der neuen Saison dafür sorgen, dass die Resultate und die aktualisierte Tabelle immer blitzschnell online sind. Der Straub Sport-Cup 2019/20 wird damit durch folgende Personen geleitet: Stefan Leuenberger (TV Huttwil, Leitung), Adrian Neuenschwander (TV Huttwil, Verbandsverantwortlicher Unihockey), Sarah Gugelmann (TV Attiswil, Spielpläne), Thomas Eichenberger (TV Melchnau, Spielerpässe) und Christian Niederhäuser (TV Ursenbach, Homepage).

Beni Loosli (Ex Homepage-Betreuer)

Sahra Gugelmann (Spielpläne) und Joel Geiser (IT Fachmann, Homepage Team)

Finalrunde in Herzogenbuchsee

Bekannt ist nun auch, wann und wo die Saison 2019/20 zu Ende gehen wird. Nach fünf Austragungen durch den TV Herzogenbuchsee, sechs Austragungen durch den TV Huttwil sowie zuletzt je zwei Austragungen durch den TV Rüegsauschachen und den TV Messen kehrt der Straub Sport-Cup an seinen Ursprung zurück. Die Finalrunde findet am Samstag/Sonntag, 28./29. März 2020 zum sechsten Mal und zum ersten Mal seit der Saison 2008/09 wieder in der Mittelholz-Dreifachhalle in Herzogenbuchsee statt. Dort wird allen Teams eine perfekte Infrastruktur angeboten, dies ist bekannt. Deshalb ist die Vorfreude gross. Der Grund für die erneute Austragung des Turnvereins Herzogenbuchsee ist zugleich ein bisschen traurig. Mit der Durchführung der zweitägigen Schlussrunde verabschiedet sich nämlich die Straub Sport-Cup-Kulttruppe «Tornados» vom TV Herzogenbuchsee (mittlerweile in der 3. Stärkeklasse im Einsatz). Die Formation, welche in den letzten Jahren soviel Freude und Farbe in den Straub Sport-Cup gebracht hat, spielt die letzte Saison mit. Vielen Dank für diesen einsatzintensiven Schlusspunkt.

 

"Tornados" TV Herzogenbuchsee

Vizemeister zieht sich zurück

Sportlich kam es in der höchsten Liga zu einer Überraschung. Mangels Spielerpersonal musste der amtierende Vizemeister TV Rüegsauschachen sein Team zurückziehen. Dies wiederum hatte zur Folge, dass die höchste Liga (zehn Teams) mit einem eigentlichen Absteiger ergänzt wurde. So wird der TV Melchnau I trotz sportlichem Abstieg in der letzten Saison auch 2019/20 wieder in der höchsten Liga mittun. Dort neu mitspielen darf der TV Etziken. Die «Ducks» verpassten den Aufstieg eine Saison zuvor auf bittere Weise. Nun klappte es. Damit spielen mit Messen I und Etziken zwei Solothurner Vereine in der höchsten Liga mit. In der 2. Stärkeklasse der Herren musste Niederbipp seine zweite Mannschaft mangels Spielern zurückziehen. Dies wiederum bedeutete, dass Bettlach I nicht absteigen musste und weiterhin in der 2. Stärkeklasse dabei ist. Neu spielen dort auch die beiden Aufsteiger TV Ursenbach «Flyers» II und SV Affoltern «Highland Warriors» mit. In der 3. Stärkeklasse mussten die Rückzüge von TV Oberburg II und TV Wiedlisbach kompensiert werden. Dies gelang nur zur Hälfte. Aber immerhin kann mit dem TV Bärau ein neues Team bei den Herren begrüsst werden.

 

TV Ursenbach Flyers, Meister 1. und 3. Stärkeklasse

Nur zwei Teams bei den Damen

Bei den Damen war das OK stark damit beschäftigt, neue Teams zu rekrutieren. Doch die Aufgabe erwies sich als sehr tricky. Deshalb spielen auch 2019/20 nur die beiden Teams TV Bärau und TV Ursenbach «Unihocorns» mit. Die Bemühungen laufen weiter, das Teilnehmerinnen-Feld zu erweitern. Das Mixed-Feld erfuhr eine Veränderung. Anstelle der zweiten Equipe von Messen (nur noch mit einem Team dabei) macht neu der TV Attiswil mit. Obwohl bei den Jugendriegen drei Teams der Vorsaison nicht mehr mitmachen, konnte die Beteiligung gegenüber der Vorsaison von 14 auf 16 Teams gesteigert werden. Speziell bei den fünf neuen Teams ist sicherlich das erstmalige Mitmachen des Turnvereins Lengnau aus dem Seeländischen Turnverband mit zwei Teams. Als einzige Jugendriege stellt der Turnverein Melchnau drei Teams.

Zusatzwettbewerb Cup

Zusätzlich zur Meisterschaft, welche am Mittwoch, 16. Oktober, in Eriswil in der 1. Stärkeklasse der Herren eröffnet wird, findet auch wieder der Cup-Wettbewerb statt. Als Titelverteidiger bei den K.o.- Partien über 60 Minuten treten Ursenbach Flyers I (Herren) und Rüegsauschachen (Mixed) an. Die beiden Cup-Finals finden anlässlich der Finalrunde in Herzogenbuchsee Ende März statt.

Cup Titelverteidiger Herren, TV Ursenbach Flyers I

Yves Sydler in der Quali nicht mehr als Schiri im Einsatz

Wie immer werden die Partien von den eigenen Schiedsrichtern geleitet. Der obligatorische Schiedsrichterkurs fand im September in Huttwil statt. Zusätzlich zu den eigenen Schiris der teilnehmenden Vereine darf das OK immer wieder auf wertvolle Dienste externer Schiris zählen. Einer dieser externen Spielleiter ist erstmals seit vielen Jahren in der Qualifikation nicht mehr im Einsatz. Für seine grossen Verdienste verdient Yves Sydler ein grosses Dankeschön. Er ist jener Schiedsrichter, welcher in den vergangenen Saisons am meisten Straub Sport-Cup-Partien geleitet hat.

 

Schiris Adrian Neuenschwander, Yves Siedler, Stefan Leuenberger

MVP Marcel Steiner, TV Huttwil

Das OK des Straub Sport-Cups wünscht allen Mitmachenden ganz viel Spass beim Turnvereins- Unihockey! Und es schickt einen grossen Dank an den Hauptsponsoren Straub Sport AG in Langenthal.