Der TV Eriswil schafft ein seltenes Kunststück und zugleich den grössten Erfolg seit Mitmachen am Straub Sport-Cup. Die Eriswiler gewinnen nach dem Herren-Cup auch den Meistertitel. Im Final in Messen besiegt «Eris» den TV Huttwil «on fire».  

Die Kategorie Herren wird in drei Ligen gespielt. Der wirkliche Herren-Meister ist derjenige, welcher in der 1. Stärkeklasse den Titel holt. Und der diesjährige Titelträger schaffte gleich ein Novum im doppelten Sinn. Noch nie seit dem Mitmachen an der Unihockeymeisterschaft hat der TV Eriswil einen Titel geholt. Die bisher grössten Erfolge waren drei 3. Ränge in der Meisterschaft der höchsten Herren-Stärkeklasse (2012/13, 2013/14 und 2014/15) plus der Herren-Cupfinal 2013/14 (Niederlage gegen TV Ursenbach Flyers I). Sie liegen schon einige Jahre zurück. Doch nun schafften die Eriswiler Unihockeyspieler den grössten Erfolg in doppelter Form. Nach dem Cupsieg realisierte «Eris» mit dem Gewinn der Meisterschaft das Double (was zuvor erst der TV Rüegsauschachen, die TV Ursenbach «Flyers» und der SV Dürrenroth schafften). Nach dem hart erkämpften 6:4-Halbfinal-Sieg über den TV Messen wartete im Final der TV Huttwil «on fire». Gespielt wurde dieses Finalspiel in Messen. Der TV Huttwil «on fire», die routinierteste und älteste Mannschaft im ganzen Straub Sport-Cup, war leicht zu favorisieren, weil sie die letzten drei Meisterschaftsduelle gegen Eriswil – inklusive der Qualifikationspartie der aktuellen Saison – für sich entscheiden konnte. Nach 20 Minuten fiel im ausgeglichenen Finalspiel der 3:3-Ausgleich. In den restlichen Spielminuten konnten sich die Eriswiler dann durchsetzen. Während Huttwil kein Tor mehr glückte, klappte bei Eriswil alles, was zum 7:3-Erfolg führte. Der Gewinn der Meisterschaft und des Cups war Tatsache. Eine grandiose Leistung der läuferisch und physisch überzeugenden Eriswiler. 
Eriswil reiht sich damit in der «Hall-of-Fame» der höchsten Herren-Liga unter die 8 Champions, welche in den bisher 17 Meisterschaften den Siegerpokal in die Höhe stemmen konnten:
7 x SV Dürrenroth, 4 x TV Rüegsauschachen, 2 x TV Ursenbach «Flyers» und je 1 x TV Eriswil, UHT JS Wygorazzi, TV Messen «Honey Badgers» und TV Attiswil. 

Aber auch der TV Huttwil «on fire» musste nicht allzu enttäuscht sein. Bisher war der 3. Rang in der Saison 2019/20 die beste Meisterschaftsklassierung bei den Herren. Diese wurde mit dem Vizetitel nun getoppt. Hinzu kommt der Mixed-Cupsieg. 

Im Spiel um Bronze trat Titelverteidiger TV Messen vor Heimpublikum gegen die TV Etziken «Ducks» an. In einem umkämpften Spiel unterlag Messen schliesslich mit 7:8 knapp. Mit dem 3. Rang schaffte Etziken den bisher grössten Erfolg am Straub Sport-Cup. Es war nach dem 7. Rang 2019/20 erst die zweite Etziker Saison in der höchsten Herren-Liga. 

Die Organisation des Straub Sport-Cups dankt allen Herrenteams für das Mitmachen und hofft fest darauf, sie in der kommenden Saison wieder begrüssen zu dürfen. Und natürlich werden die wegen Corona pausierenden Equipen in der Saison 2022/23 zurückerwartet. 

Das Herren-Meisterteam 2021/22 TV Eriswil: Sven Gerber (Captain Spiel), Marc Hirschi (Captain Administration), Kevin Breitenberger, Bruno Leuenberger, Jonas Meyer, Stefan Röthlisberger, Martin Schütz, Simon Schütz, Christian Sommer, Klaus Sommer, Roman Sommer, Martin Fuhrimann.