Die Cupsieger 2021/22 heissen TV Eriswil (Herren) und TV Huttwil «on fire». Während es für die Eriswiler (10:6-Finalsieg gegen den TV Hubersdorf) die Premiere ist, konnten die Huttwiler (18:10-Finalsieg gegen den TV Wynigen) bereits den vierten Mixed-Cupsieg feiern.   

Trotz der Pandemie konnte neben der Meisterschaft auch der Cup-Wettbewerb gespielt werden. Obwohl nicht gleich viele Mannschaften mitmachten, wie gewohnt, konnte ein schöner und spannender Wettbewerb auf die Beine gestellt werden. In K.O.-Partien à 60 Minuten versuchten alle Mitmachenden, soweit wie möglich zu kommen.

Grösster Erfolg für den TV Eriswil

Bei den Herren war schon vor dem ersten Bully klar, dass es einen neuen Cupsieger geben wird. Der TV Rüegsauschachen verabschiedete sich nämlich mit dem Cupsieg 2019/20 mit einem Titel aus der Straub Sport-Cup-Unihockeymeisterschaft. Der zweite Finalist von 2019/20, der TV Inkwil, blieb im Halbfinal am Solothurner Gast TV Hubersdorf, der nur im Cup-Wettbewerb an der TBOE-Unihockeymeisterschaft mitspielt, hängen. So kam es in Wynigen, wo die beiden Cupfinals gespielt wurden, zum Aufeinandertreffen des 1. Stärkeklassen-Teams TV Eriswil und dem nur im Cup mitspielenden TV Hubersdorf. Die Partie à 3 x 20 Minuten verlief sehr spannend. Nie konnte sich ein Team entscheidend absetzen. Die läuferisch starken und physisch präsenten Eriswiler lagen aber dauerhaft in Führung. Am Ende siegten die Eriswiler 10:6. Der Herren-Cupsieg ist der grösste Erfolg der seit vielen Jahren beim Straub Sport-Cup mitspielenden Eriswiler. Bei der 14. Austragung konnte damit ein neuer Siegername in die «Hall of fame» eingetragen werden. Je vier Cupsiege schafften der SV Dürrenroth und der TV Rüegsauschachen, drei Cupsiege erzielten die TV Ursenbach Flyers. Mit je einem Cupsieg stehen der TV Herzogenbuchsee, das Unihockeyteam der Jungschar Wygorazzi und neu auch der TV Eriswil da. Zu den hymnischen «Queen»-Klängen «We are the Champions» wurde den Eriswilern der Pokal und das obligate Cupsieger-Shirt überreicht. 

Das Herren-Cupsiegerteam 2021/22 TV Eriswil: Sven Gerber (Captain Spiel), Marc Hirschi (Captain Administration), Kevin Breitenberger, Bruno Leuenberger, Jonas Meyer, Stefan Röthlisberger, Martin Schütz, Simon Schütz, Christian Sommer, Klaus Sommer, Roman Sommer, Martin Fuhrimann.

Vierter Mixed-Cupspieg für den TV Huttwil «on fire»

Der Mixed-Cup erlebte die 12. Austragung. Zu einem vorgezogenen Finalspiel kam es bereits im Halbfinal. Die beiden besten Mixedteams der vor der Coronapause zuletzt gespielten Saison 2019/20 – der TV Messen und der TV Huttwil «on fire» - trafen aufeinander. Die Huttwiler übten von Beginn weg grossen Druck aus und konnten diese Partie mit 13:10 gewinnen. Im anderen Halbfinal setzte sich der nur im Cup mitspielende TV Wynigen nach einem hochspannenden Spiel gegen den TV Inkwil mit einem Golden Goal in der notwendig gewordenen Verlängerung mit 11:10 durch. Vor Heimpublikum konnte der TV Wynigen zum Finalspiel gegen die Huttwiler antreten. Diese legten aber wie im Halbfinal wieder mit zielstrebigem und sehr druckausübendem Unihockeyspiel los. Schon nach dem Startdrittel lag «on fire» klar voraus. Erst im Schlussdrittel konnte Wynigen mit einigen Toren in kurzer Folge etwas verkürzen. Huttwil lief aber nie Gefahr, den Cupsieg noch aus den Händen zu geben. Am Ende siegte «on fire» deutlich mit 18:10. Die Mischung von älteren und seit Jahrzehnten mitspielenden Teammitgliedern und jungen und frischen Spielerinnen und Spielern sowie der familiäre Teamgeist bei nicht ausbleibendem Ehrgeiz ist das Erfolgsgeheimnis der «Feuerleute». Die Huttwiler konnten damit eine zehnjährige Durststrecke beenden. In den Saisons 2009/10, 2010/11 und 2011/12 holte sich der TV Huttwil «on fire» drei Mixed-Cupsiege in Serie. Nun konnte das Team den Pokal zum vierten Mal in die Höhe stemmen. Ebenfalls mit vier Mixed-Cupsiegen steht Wygorazzi da. Dreifacher Mixed-Cupspieger ist der TV Rüegsauschachen. Bisher einen Mixed-Cupsieg holte der TV Bärau. Mixed-Cup-Topskorer 2021/22 wurde Kilian Beck (TV Huttwil «on fire») mit 18 Toren. 

Das Mixed-Cupsiegerteam 2021/22 TV Huttwil «on fire»: Stefan Leuenberger (Captain), Sarah Gugelmann, Lea Kobel, Nicole Mucha-Baumgartner, Marcel Steiner, Manuel Ritter, Kilian Beck, Michael Tanner, Kurt Schüpbach.